miniz


 

Mini-Z ist seit Jahren eine der beliebtesten Rennserien bei den Scaleracern, entwickelt sich mehr und mehr zu der beliebtesten Einsteigerklasse der neuen Bundesländer und ist sowohl für Einsteiger und Profis geeignet. Gefahren wird mit handelsüblichen Fertigkarosserien von Kyosho aus dem RC-Bereich, dadurch entfallen der Aufwand für das Bauen und Lackieren der Karosserien. Natürlich ist aber auch der Einsatz von selbstlackierten Karosserien, sogenannten Whitekits aus dem Hause Kyosho möglich. Dies setzt wiederum ein wenig handwerkliches Geschick im Umgang mit Airbrush und Farbe voraus. Hier finden sich dann neben Fantasielackierungen auch recht häufig naturgetreue Nachbildungen echter Rennfahrzeuge im Masstab 1:28. Der Markt an Decals lässt dabei keine Wünsche offen. Bei den Chassis kommt nur handelsübliche Technik wie z.B. Slotracing Werk, DoSlot oder Schöler zum Einsatz, was den Bau- und Kostenaufwand erheblich eingrenzt.  

 

miniz 01

 

In allen Clubs der neuen Bundesländer hat sich die MiniZ Fight Serie als feste Größe etabliert, wobei neben den normalen Clubrennen auch unter anderem Langstreckenrennen über 6 Stunden und mehr bestritten werden. Es ist jedesmal schön bei den Fightläufen zu beobachten, wie die Fahrer verbissen um jeden einzelnen Platz oder die Sekunde gegeneinander kämpfen, nur um sich dann zum Schluß des Renntages wieder die Hand zu reichen und mit Spannung auf das nächste Event hinzufiebern.

 

Ab dem 1.1.2015 haben sich die Clubs des SRC-Dresden, SRC-Lauchhammer, SRC-Leipzig, SRC-Limbach-Oberfrohna und des SRC-Meißen darauf geeinigt, die kommende Saison auf Moosgummireifen zu bestreiten und dies auch in einem eigenen Regelment verankert. Hintergrund dieser Regelmentänderung ist, den Neu- und Wiedereinsteigern den Einstieg in die MiniZ-Serie zu erleichtern.

Heute 6 Monat 410 Gesamt 27776
Wednesday the 23rd. Custom text here
Copyright 2012

©